„Ein Stoff für alle Tage - Kunststoffdesign im 20. Jahrhundert“
Die Ausstellung zeigt in einmaliger Weise die Anfänge der Gestaltung von Gegenstanden aus natürlichen d.h. Biopolymeren, modifizierten Biopolymeren, synthetischen Kunststoffen und den heutigen modernen Biokunststoffen. Zudem werden erstmals Exponate der vergessenen frühesten, deutschen Pioniere des Kunststoffdesigns zusammen gezeigt. Weiterhin wird auf Zusammenhänge von Material und Form im Kunststoffdesign aufmerksam gemacht. Die außerordentlich schönen, seltenen und kostbaren Objekte machen die Ausstellung zu einem ganz besonderen und wichtigen Ereignis.
06. Mai - 03. Oktober 2011
Wilhelm Wagenfeld Haus
Am Wall 209, 28195 Bremen

„Plastic World - Design und Alltagskultur 1967-1973“
Mit der Schau stellt das Stadtmuseum zum ersten Mal seinen Sammlungsbestand von Design und Alltagskultur der 1960er-70er Jahre vor. Zu sehen sind 210 Objekte aus den Bereichen Wohnen, Haushalts-Elektrogeräte, Telefone, Radio und Fernsehen. Vieles im Space Design ist aus buntem, poppigen Kunststoff.
15. Mai - 11. September 2011
Stadtmuseum - Warleberger Hof
Dänische Straße 19, 24103 Kiel

„Die Kunststoff-Macher“
Mittelpunkt der Wanderausstellung stehen zehn Pioniere der Makromolekulargeschichte und ihre Erfindungen. Die Vorstellung ihres Werdegangs und der historischen und aktuellen Anwendungen aus den verschiedenen Werkstoffen demonstriert, dass es um mehr geht als um trockene Wissenschaft. Kunststoffe sind heute überall und prägen das Alltagsleben mehr als den meisten Menschen bewusst ist. Und wir brauchen heute mehr denn je „Kunststoff-Macher“, erläutert das Deutsche Kunststoff-Museum den weiteren Hintergrund der Ausstellung.
01. Mai - 26. Juni 2011
Hörsaalgebäude (130) - Hochschule Merseburg
Geusaer Straße, 06217 Merseburg

„Kunststoffe im Automobilbau“
Am 14. April 2011 eröffnet die Hochschule Merseburg die Dauerausstellung „Kunststoffe im Automobilbau“. Initiiert wurde diese Ausstellung durch Prof. Dr. Thomas Rödel, Leiter des Bachelorstudiengangs „Kunststofftechnik“, mit dem Ziel, Studierenden, aber auch allen anderen Besuchern der Ausstellung zu vermitteln, welche Rolle Kunststoffe im Automobilbau spielen.
Dauerausstellung ab 14. April 2011
Hörsaalgebäude - Hochschule Merseburg
Geusaer Straße, 06217 Merseburg

„Die Essenz der Dinge - Design und die Kunst der Reduktion“
Diese große Design-Ausstellung beleuchtet die Einflüsse und Motive eines Prinzips, das die Gestaltung raum- und zeitübergreifend geprägt hat: „Weniger ist Mehr“ wirkt als Leitgedanke über die Postmoderne hinaus bis in unsere Zeit. Viele Beispiele des Kunststoffdesigns werden gezeigt.
10. April - 26. Juni 2011
Museum August Kestner
Trammplatz 3, 30159 Hannover

„Kunststoff - der Werkstoff auf der Überholspur“
Studierende des Studiengangs Kunststofftechnik haben zusammen mit Professor Dr. Achim Frick die Ausstellung samt Schaumodellen konzipiert. Es wird über die Geschichte der Kunststoffe berichtet, die Leistungsfähigkeit der Werkstoffe und ihre Verarbeitung zu fertigen Produkten gezeigt, aber auch das Recycling und die Grenzen der Kunststoffe thematisiert. Die Ausstellung, die nach dem Start an der Hochschule auch an Schulen weitergegeben wird, vermittelt eindrucksvoll die Bedeutung der künstlichen Stoffe für den modernen Menschen. Sie stellt nicht zuletzt auch die Verantwortung der Menschen dar.
Eröffnung am 25. 01. 2011
Foyer - Hochschule Aalen
Beethovenstraße b1, 73430 Aalen

„KunstStoff „Lack“ - Perfektion Funktion und Ästhetik - Aus der Sammlung vPST“
Glanz und Farbigkeit, der Berührung schmeichelnde Oberflächen - all dies sind Schlagworte, die Objekte aus Lack kennzeichnen. Aber nicht nur die Schönheit besticht, sondern auch die Funktionalität - Lackgegenstände überzeugen, unabhängig ob sie zum Gebrauch oder zur Zierde dienen. Die unendliche Vielfalt des frühen Kunststoffs zeigt die Ausstellung in einer Auswahl orientalischer, ostasiatischer und südostasiatischer Lackarbeiten.
12. Dezember 2010 - 12. Juni 2011
Völkerkundemuseum
Haupstraße 235, 69117 Heidelberg

„100 Jahre Kunststoff - Bakelit aus Erkner“
Mit elf Schautafeln und acht Vitrinen (mit ca. 80 Exponaten) wird nicht nur die Geschichte des Bakelits dargestellt, sondern auch moderne Kunststoffanwendungen gezeigt. Daneben wird mit ausgewählten Fotos der Wandel Erkners zwischen 1989 und 2009 dokumentiert.
20. Oktober 2010 - 10. Januar 2011
Schwarzheide, Kulturhaus der BASF
Schipkauer Str. 1, 01987 Schwarzheide